Freie Feiern - Von Ihrer Geschichte zur unvergesslichen Zeremonie

Unter dem Namen "Liebesbaum Zeremonien" bin ich als Freie Theologin und Rednerin für Sie in und um Hamburg tätig, um einzigartige und gefühlvolle Zeremonien an den Wendepunkten des Lebens zu entwerfen und zu feiern: 


Freie Feiern können Sie unabhängig von Ihrer Biographie, Religion und Konfession, Weltanschauung und Sexualidentität in Anspruch nehmen. Ihre Feier kann religiös, interreligiös oder weltlich ausgerichtet sein immer stilvoll und ganz so wie Sie es sich wünschen und es zu Ihren Überzeugungen passt. 

 

In einem unverbindlichen Kennenlerngespräch finden wir heraus, ob wir uns einen gemeinsamen Weg zu Ihrer Wunschfeier vorstellen können. 

Eine freie Liebesbaum Zeremonie ist...

...persönlich.

Intensive Gespräche sind der Schlüssel zu einer persönlichen und authentischen Feier und daher auch der Kern unserer Zusammenarbeit. Mit viel Zeit fühle ich mich in Ihre Situation und Wünsche ein und wir finden gemeinsam heraus, welche Inhalte zu Ihrem besonderen Anlass passen. Während der Vorbereitungszeit Ihrer Feier halten wir zudem engen Kontakt ich habe jederzeit ein offenes Ohr für Sie.

...einzigartig.

Eines ist mir besonders wichtig: keine Feiern vom Reißbrett, keine monotonen Abläufe, keine Textbausteine. Sondern: Phantasie und Liebe zum Detail. Zu Ihrer Persönlichkeit. Zu Ihrer Geschichte. Gerne setze ich für Sie mein Gefühl für Sprache und meine kreative Ader ein, rege Sie aber auch dazu an, in Anteilen mitzugestalten und Ihrer Feier auf diese Weise Ihre ganz persönliche Handschrift zu verleihen.

...gefühlvoll.

Ihre Gäste und Sie werden am Ende unseres gemeinsamen Weges eine unvergessliche Zeremonie erleben, die Ihnen ans Herz geht. Liebes- und Lebensgeschichten anschaulich und berührend auszudrücken und Übergänge so zu gestalten, dass Sie sich in Ihrer besonderen Situation gut aufgehoben fühlen, auch über die Feier hinaus – das ist die Philosophie meiner Liebesbaum Zeremonien.


 

"Am Baum des Lebens wachsen viele Augenblicke.

Jeder einzelne davon ist kostbar."

 

(Jochen Mariss)